Facebook Pixel
Zum Hauptinhalt springen
Austria Börsenbrief
Wir wissen, wie Börse geht.
Austria Börsenbrief
article.title

UBM trauen wir heuer eine klare Dividendenanhebung zu

15.01.2020 | Austria Börsenbrief Nr. 03/2020

UBM (ISIN AT0000815402, Euro 48,70) verkaufte Ende 2019 drei noch in Entwicklung befindliche Projekte, die sich knapp zwei Jahre vor Fertigstellung befanden. Zwei Hotels in Polen mit zusammen über 500 Zimmern wurden an die Fondsgesellschaft Union Investment veräußert. Zudem wurde ein Wohnbauprojekt im 22. Wiener Gemeindebezirk, wo bis zum vierten Quartal 2021 in Summe 126 Wohnungen entstehen sollen, an die BUWOG verkauft. Der Veräußerungserlös dieser Projekte belief sich auf insgesamt rund 120 Mio. Euro. UBM verweist in der Pressemeldung in diesem Zusammenhang auf aktuelle Studien, wonach Hotel und Büro im Langzeitvergleich unter den Assetklassen das geringste Risiko aufweisen, wobei Hotelinvestitionen gleichzeitig deutlich höhere Renditen erzielen. Dieser Bereich werde von Investoren immer stärker nachgefragt.

Wir meinen: UBM als führender Hotelentwickler Europas wird von diesem Trend, der angesichts des Anlagenotstands von institutionellen Anlegern noch anhalten dürfte, weiterhin deutlich profitieren. Die Möglichkeit in diesem Umfeld auch Projekte bereits vor der Fertigstellung zu verkaufen, signalisiert wie vorteilhaft das Marktumfeld derzeit für UBM ist. Diese Verkäufe kurz vor Jahreswechsel spülen reichlich zusätzliche Mittel in die Firmenkasse und bestätigen damit unsere Zuversicht für eine Dividendenanhebung auf 2,50 Euro. Hieraus würde eine sehr verlockende Dividendenrendite von 5,1 Prozent resultieren. Gewinne laufen lassen.

Interesse geweckt?

Sind Sie bereits Abonnent? Dann loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie noch kein Kunde sind, wählen Sie bitte aus unseren Abo-Angeboten aus:

Abonnement-Bestellung

Jahres-Abo

315,-

Bestellen

Halbjahres-Abo

162,-

Bestellen

Quartals-Abo

84,-

Bestellen