Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage an die Redaktion?

Dann schreiben Sie uns! Ihre Antwort senden wir Ihnen per Email.
Wir behalten uns vor, wenn uns Ihre Anfrage von allgemeinem Interesse erscheint, diese hier zu veröffentlichen.

Kategorie auswählen:

19.06.2017 - Frage: Würde gerne das Musterdepot nachbilden, wie gehe ich da am besten vor? Hab für meinen Sohn den Schoellerbank Gl.RES.A, AT0000A0GTZ4 vor einigen Jahren gekauft. Leider hat er sich fast halbiert, habe 78 Stk gekauft zum Preis von € 128,93. Wie ist ihre Einschätzung dazu, soll ich ihn verkaufen? Herzlichen Dank!

Antwort der Redaktion:

die schlechte Performance spricht nicht unbedingt für diesen Fonds – wir würden diesen verkaufen und lieber die Favoriten im Austria Börsenbrief kaufen. Im Musterdepot sehen Sie in der Empfehlungsspalte immer, ob wir in einer Aktie gerade Einstiegskurse sehen – dann steht kaufenswert oder kaufen mit Limit… Wir würden bei der Nachbildung des Musterdepots langsam vorgehen und immer nur die Aktien kaufen, die wir gerade wieder als kaufenswert heraus stellen. Halten Sie gerade jetzt wieder Liquidität, damit Sie zu günstigeren Kursen wieder einsteigen können. Bei weiteren Fragen können Sie uns vormittags gerne auch anrufen.

19.06.2017 - Frage: Ich habe vor vielen Jahren folgende Investmentfonds gekauft. Amundi Euro Rent (T) AT0000719281 u. Amundi Mondel Rent AT0000719273. Soll ich diese Investmentfonds verkaufen? (Gewinn 46,12 bzw. 39,96 %, Kaufdatum seit über 15 Jahre). Bitte um Info mfg. M. Grumm

Antwort der Redaktion:

Die erwähnten Fonds werden von uns nicht beobachtet. Aufgrund der Performance würden wir diese aber verkaufen und das Geld umschichten in die von uns empfohlenen Einzelaktien. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

19.06.2017 - Frage: Frage:KHD ist die letzten Tage stark gestiegen,bis zu welchem Kurs ist die Aktie noch kaufenswert? Wo sollte man ihrer Meinung ein Limit setzen. Vielen Dank im Voraus.

Antwort der Redaktion:

Wir sehen Einstiegskurse rund um den Kurs in der Analyse im letzten Austria Börsenbrief.

16.06.2017 - Frage: RHI -AT0000676903 Seit dem Mehrjahreshoch am 6.Juni kommt die Aktie unter starken Volumina deutlich zurück. Normale Gewinnmitnahmen nach starkem Anstieg oder steckt mehr dahinter?

Antwort der Redaktion:

Ein Update zu RHI folgt im kommenden Austria Börsenbrief.

13.06.2017 - Frage: Bitte um Letztstand zur Liquidation der UMS Medical Service. Ich würde die Position in meinem Depot gerne schließen.

Antwort der Redaktion:

Wir haben die Aktie vor geraumer Zeit zum Verkauf empfohlen. Die Liquidation verläuft planmäßig, läuft aber noch.

12.06.2017 - Frage: Können Sie mir bitte eine Einschätzung zu LottoGopher Holdings Inc. (ISIN CA54569L1031) im Vergleich zur Bet-At-Home geben? Angeblich sollte diese bald durchstarten.

Antwort der Redaktion:

Aktuell gehört LottoGopher Holdings Inc. noch nicht zu den Titeln, die auf unserer Beobachtungsliste stehen. Wir werden diesen Titel genauer ansehen und wenn er für uns spannend ist, werden wir ihn im Austria Börsenbrief besprechen.

06.06.2017 - Frage: BDI BioEnergy hat das Abfindungsangebot um 1 Euro auf 14,50 erhöht. Soll/muss ich dieses Angebot annehmen?

Antwort der Redaktion:

Nein, das nachgebesserte Angebot erscheint uns weiterhin nicht attraktiv. Wir warten weiter ab.

04.06.2017 - Frage: STADA: soll ich das Übernahmeangebot (EUR 66,--) annehmen?

Antwort der Redaktion:

Annehmen kann man, wobei aber noch unklar ist, ob die Übernahme durchgeht. Wir würden über die Börse direkt verkaufen.

16.06.2017 - Frage: RHI -AT0000676903 Seit dem Mehrjahreshoch am 6.Juni kommt die Aktie unter starken Volumina deutlich zurück. Normale Gewinnmitnahmen nach starkem Anstieg oder steckt mehr dahinter?

Antwort der Redaktion:

Ein Update zu RHI folgt im kommenden Austria Börsenbrief.

06.06.2017 - Frage: BDI BioEnergy hat das Abfindungsangebot um 1 Euro auf 14,50 erhöht. Soll/muss ich dieses Angebot annehmen?

Antwort der Redaktion:

Nein, das nachgebesserte Angebot erscheint uns weiterhin nicht attraktiv. Wir warten weiter ab.

01.06.2017 - Frage: Telekom Austria kaufen?? wie ist die konkrete Situation???

Antwort der Redaktion:

Bitte verfolgen Sie bei unserem Tradingtipp weiterhin einfach die Empfehlungen und Berichterstattung im Austria Börsenbrief – siehe Seite 3 Tradingdepot!!

25.05.2017 - Frage: Im Börsenbrief vom 25.5. ist kein Wort über die Buwog Kapitalerhöhung zu finden. Da meine Depotbank eine Entscheidung bis 26.5. verlangt, ist ihr Schweigen nicht sehr hilfreich,

Antwort der Redaktion:

Wir belassen unsere Musterdepotposition unverändert und zeichnen nicht.

22.05.2017 - Frage: Wie stehen Sie zur Buwog Kapitalerhöhung? lg h. köck

Antwort der Redaktion:

Über BUWOG berichten wir laufend im Börsenbrief. Zuletzt stuften wir die Aktie als haltenswert ein. Lesen Sie dazu im Austria Börsenbrief Nr. 20/2017

16.05.2017 - Frage: Wo kann ich die kommenden HV Termine von bestimmten Aktien finden mfg

Antwort der Redaktion:

Die HV Termine finden Sie normalerweise bei dem jeweiligen Unternehmen auf der Homepage oder zum Beispiel unter: https://www.wienerborse.at/kalender/ http://www.finanzen.net/index/ATX/HV-Termine

16.05.2017 - Frage: Habe für BA-CA ein Abfindungsangebot von Schnigge Wertpapierhandelsbank um 2,5€ unterbreitet bekommen. Soll man annehmen? Wie geht's da weiter - halte diese schon seit Jahren wie Musterdepot Österreich.

Antwort der Redaktion:

Bitte verfolgen Sie dazu unser Musterdepot im Austria Börsenbrief. Aktuell empfehlen wir keines der Angebote anzunehmen und die Ansprüche weiter zu halten.

07.05.2017 - Frage: Sie haben sich zuletzt positiv zu Strabag und Porr geäußert. Wie ist ihre Einschätzung zu den beiden Bauwerten nachdem die Korruptionsstaatsanwaltschaft ihre Ermittlungen begonnen haben?

Antwort der Redaktion:

Wir stufen Strabag weiterhin positiver als Porr ein. Bisher sehen wir keinen Grund, Strabag aus dem Musterdepot zu nehmen. Update im nächsten Börsenbrief.

23.01.2017 - Frage: Soll das Barabfindungsangebot der Austria Email Aktie angenommen werden?

Antwort der Redaktion:

Ihre Anfrage haben wir mit folgendem Fazit im aktuellen Börsenbrief beantwortet: Vorsichtige Anleger, die hier noch investiert sind, können das Angebot annehmen, sofern sie es scheuen in eine Aktie investiert zu sein, für die es in Zukunft keinen regelmäßigen Börsenhandel mehr geben dürfte. Erfahrene Anleger mit einem Hang zum Risiko können investiert bleiben. Wir gehen davon aus, dass es letztendlich doch zu einem Squeeze Out kommen wird, bei dem die geduldigen Anleger deutlich mehr als 10 Euro je Aktie erhalten sollten.

13.01.2017 - Frage: Guten Tag! Wie schätzen Sie die Aktie der Immofinanz heute nach Ankündigung der Wandelanleihe und den damit einhergehenden starken Verlusten ein? Können Sie sich den starken Kursrückgang erklären? Danke! mfG

Antwort der Redaktion:

Diesbezüglich berichten wir in MoneyMail Nr. 7/2017 ausführlich und ganz aktuell.

12.01.2017 - Frage: Betr.: BDI Bioenergie AG - nach letzten Meldungen sollte diese Aktie mit 22.12. von der Börse Hamburg delistet sein, weiß man, wie es weiter geht?

Antwort der Redaktion:

BDI Bioenergie AG wurde offzielle delistet, wird jedoch an der Börse Hamburg noch gehandelt, zuletzt um 13,75 Euro: http://www.boersenag.de/Aktien/AT0000A02177/Times_and_Sales Wir raten dazu, die Aktie zu halten und auf ein höheres Angebot des Großaktionärs zu warten.

11.01.2017 - Frage: Das Problem, dass ich sehe ist die Begriffsbezeichnung: "halten". Ich glaube nur an "kaufen" oder "verkaufen" Fast alle Haltepositionen müsste an obige Einstufungen zuzuordnen sein. Könnten Sie überlegen, ihre Empfehlungen dahin durchzusehen und der Halten Position als zusätzliche Hilfe ein kleines + oder - hinzufzufügen. mfg Ihr Harald Gabriel

Antwort der Redaktion:

Wir sind stets bemüht unsere Publikationen zu verbessern. Sprechen Sie vom Musterdepot Österreich und International im Austria Börsenbrief? Dort schreiben wir > kaufen - wenn wir selbst einsteigen > kaufenswert - wenn wir bei einer Aktie ein gutes (Zu-)Kaufniveau sehen > halten - wenn wir aktuell nicht mehr neu einsteigen würden, aber auch noch nicht verkaufen möchten > verkaufen - wenn wir selbst verkaufen Das ist doch klar formuliert. Oder?

03.01.2017 - Frage: Sehr geschätztes AB-Team, wie ist ihre Meinung zur weiteren Entwicklung von Verbund? Halten oder verkaufen. Danke und mfG

Antwort der Redaktion:

Halten.

29.12.2016 - Frage: Voest Alpine AT0000937503: Sehr geehrte Redaktion, wie schätzen Sie die weitere Entwicklung der VA-Aktie ein? Gibt es noch Luft nach oben, oder soll beim aktuellen Kursniveau (rd. EUR 37) vielmehr ein Verkaufs-Order platziert warden? MfG

Antwort der Redaktion:

Voestalpine stufen wir weiter neutral ein, kann somit gehalten werden.

07.12.2016 - Frage: OMV nach dzt Lage noch halten od. ist der Zenit schon erreicht und verkaufen.

Antwort der Redaktion:

Wir berichten diesbezüglich im aktuellen Börsenbrief - Nr. 48/2016.

19.06.2017 - Frage: Würde gerne das Musterdepot nachbilden, wie gehe ich da am besten vor? Hab für meinen Sohn den Schoellerbank Gl.RES.A, AT0000A0GTZ4 vor einigen Jahren gekauft. Leider hat er sich fast halbiert, habe 78 Stk gekauft zum Preis von € 128,93. Wie ist ihre Einschätzung dazu, soll ich ihn verkaufen? Herzlichen Dank!

Antwort der Redaktion:

die schlechte Performance spricht nicht unbedingt für diesen Fonds – wir würden diesen verkaufen und lieber die Favoriten im Austria Börsenbrief kaufen. Im Musterdepot sehen Sie in der Empfehlungsspalte immer, ob wir in einer Aktie gerade Einstiegskurse sehen – dann steht kaufenswert oder kaufen mit Limit… Wir würden bei der Nachbildung des Musterdepots langsam vorgehen und immer nur die Aktien kaufen, die wir gerade wieder als kaufenswert heraus stellen. Halten Sie gerade jetzt wieder Liquidität, damit Sie zu günstigeren Kursen wieder einsteigen können. Bei weiteren Fragen können Sie uns vormittags gerne auch anrufen.

19.06.2017 - Frage: Ich habe vor vielen Jahren folgende Investmentfonds gekauft. Amundi Euro Rent (T) AT0000719281 u. Amundi Mondel Rent AT0000719273. Soll ich diese Investmentfonds verkaufen? (Gewinn 46,12 bzw. 39,96 %, Kaufdatum seit über 15 Jahre). Bitte um Info mfg. M. Grumm

Antwort der Redaktion:

Die erwähnten Fonds werden von uns nicht beobachtet. Aufgrund der Performance würden wir diese aber verkaufen und das Geld umschichten in die von uns empfohlenen Einzelaktien. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

19.06.2017 - Frage: Frage:KHD ist die letzten Tage stark gestiegen,bis zu welchem Kurs ist die Aktie noch kaufenswert? Wo sollte man ihrer Meinung ein Limit setzen. Vielen Dank im Voraus.

Antwort der Redaktion:

Wir sehen Einstiegskurse rund um den Kurs in der Analyse im letzten Austria Börsenbrief.

13.06.2017 - Frage: Bitte um Letztstand zur Liquidation der UMS Medical Service. Ich würde die Position in meinem Depot gerne schließen.

Antwort der Redaktion:

Wir haben die Aktie vor geraumer Zeit zum Verkauf empfohlen. Die Liquidation verläuft planmäßig, läuft aber noch.

12.06.2017 - Frage: Können Sie mir bitte eine Einschätzung zu LottoGopher Holdings Inc. (ISIN CA54569L1031) im Vergleich zur Bet-At-Home geben? Angeblich sollte diese bald durchstarten.

Antwort der Redaktion:

Aktuell gehört LottoGopher Holdings Inc. noch nicht zu den Titeln, die auf unserer Beobachtungsliste stehen. Wir werden diesen Titel genauer ansehen und wenn er für uns spannend ist, werden wir ihn im Austria Börsenbrief besprechen.

04.06.2017 - Frage: STADA: soll ich das Übernahmeangebot (EUR 66,--) annehmen?

Antwort der Redaktion:

Annehmen kann man, wobei aber noch unklar ist, ob die Übernahme durchgeht. Wir würden über die Börse direkt verkaufen.

01.06.2017 - Frage: Denken Sie bei Bet at Home nicht mal an eine minimale Gewinnmitnahme? Ich habe heute eine Limitorder zu 145 eingestellt. Allerdings nur von 10 % der Position.

Antwort der Redaktion:

Bei bet-at-home haben wir uns entschieden den Stoppkurs nachzuziehen und lassen die Gewinne vorerst noch laufen - siehe Austria Börsenbrief Nr. 22.

31.05.2017 - Frage: Bzgl. der anstehenden Auszahlungen von AVT haben Sie empfohlen, von der Depotbank die notwendigen Dokumente zur Abwendung der israelischen Quellensteuer anzufordern. Auf Anfrage hat mir meine Depotbank folgendes mitgeteilt: "Wir ersuchen um Verständnis, dass die .......bank das Service, ausländische Quellensteuer zu umgehen, nicht anbietet, da wir nicht prüfen können, ob unsere Kunden dazu berechtigt sind." Wie kann ich nun vorgehen?

Antwort der Redaktion:

Hier hilft wohl nur, penetrant nachzuhaken und es gilt folgendes: Die Depotbank ist verpflichtet die Formulare Letter of Transmittal und Tax Declation Form jedem AVT Aktionär zuzustellen. Der Depotinhaber füllt diese aus und gibt die Formulare an die Depotbank zurück. Die Depotbank leitet diese dann an die Abwicklungsstelle weiter. Der Bank sollte erklärt werden, dass Ihre Aufgabe nur darin besteht, die Weisungsformulare an die Abwicklungsstelle weiterzuleiten. Es geht nicht darum, israelische Quellensteuer zurückzuholen, sondern nur darum, deren Entstehung zu verhindern. Grundsätzlich kann man nur damit drohen, das Depot zu schließen, die Bank zu wechseln und seine alte Bank evtl. schadensersatzpflichtig zu machen, wenn die Formulare nicht zur Verfügung gestellt werden, bzw. nicht weitergeleitet werden. Falls sich die Bank querstellt, könnte ein letzter Ausweg vielleicht sein, seine AVT-Papiere zu einer vernünftigen, großen (Direkt-)Bank zu transferieren, welche dort die Unterlagen/Formulare schnell weiterleitet. Das müsste aber alles sehr schnell gehen, um zumindest noch die zweite Frist zu wahren.

24.05.2017 - Frage: Süss Microtec steigen heute sehr stark an. Halten Sie dies für einen geeigneten Zeitpunkt für Gewinnmitnahmen oder stecken dahinter Nachrichten, die geeignet sind, die Aktie dauerhaft noch deutlich höher steigen zu lassen.

Antwort der Redaktion:

Grundsätzlich ist es immer gut, zumindest Teilgewinne auch zu realisieren. Oder diese zumindest durch einen Stopp-Kurs abzusichern. Unsere letzte Einschätzung vom 11.5. zu Süss im Austria Börsenbrief lautet wie folgt: Auftragseingänge doppelt so hoch wie Umsatz Eine gewohnt volatile Geschäftsentwicklung zeigte Süss MicroTec (ISIN DE000A1K0235, Euro 10,11) im ersten Quartal 2017 mit einem Umsatzrückgang von 27,6 Mio. Euro auf 23,0 Mio. Euro und einem EBIT in Höhe von -4,8 Mio. Euro (Vorjahr: -2,0 Mio. Euro). Diesen Rückgängen standen aber starke Auftragseingänge von 46 Mio. Euro (Vorjahr: 30 Mio.) entgegen, die damit das Doppelte der Um¬sätze erreichten, so dass bereits jetzt klar ist, dass der Hersteller von Anlagen für die Halbleiterindustrie in den kommenden Quartalen wieder klar positive operative Gewinne schreiben wird. So hat der Vorstand denn auch die 2017er Ziele bekräftigt und prognostiziert weiterhin einen Umsatz in der Bandbreite zwischen 170 und 180 Mio. Euro und ein EBIT in der Bandbreite von 13 bis 17 Mio. Euro. Für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2017 wird ein Auftrags¬eingang in Höhe von 35 bis 45 Mio. Euro erwartet. Damit sehen wir Süss trotz eines eher schwächeren ersten Quartals weiterhin auf einem guten operativen Kurs und die Aktie nach dem fulminanten Kursanstieg im laufenden Jahr inzwischen als gute Halteposition.

19.05.2017 - Frage: Sehr geehrte Damen u. Herren, sie haben vor einigen Jahren die Ökoworld AG empfohlen. Da der Titel zuletzt gut gelaufen ist, möchte ich fragen, wie sie jetzt dazu stehen. Danke!!

Antwort der Redaktion:

Wir empfehlen, die Gewinne laufen zu lassen und mit Stopp (20% unter dem aktuellen Kurs) abzusichern.

19.05.2017 - Frage: Hallo liebes Börsenbriefteam. Ich hätte gerne gewusst, wie es bei Advanced Vision weitergeht? Hab ich das richtig in Erinnerung, dass die Aktionäre Formulare wegen steuerlichen Begünstigungen zugesandt bekommen? Muss ich etwas unternehmen oder kontaktiert mich meine Bank? Herzlich Dank und schönes WE Schremser

Antwort der Redaktion:

Wir haben nun endlich Informationen von der Gesellschaft erhalten und werden heute diesbezüglich im Börsenbrief berichten. Gerne hier die Zeilen, die wir erhalten haben: Sehr geehrter Herr Klapdor, vielen Dank für Ihre Nachricht. Die betroffenen Aktionäre sollten in Kürze von ihrer Depotbank Muster des auszufüllenden „Letter of Transmittal“, des „Tax Declaration Form“, eines Aktionärsbriefs im Zusammenhang mit dem Erhalt der Barabfindung (und jeweils deren unverbindliche deutsche Übersetzung) sowie Informationen über die Rückgabefristen erhalten. Für Rückfragen sollten sich die Aktionäre bitte direkt an ihre Depotbank wenden, da nur über diese die entsprechende Weisungserteilung erfolgen kann. Die Aktionäre müssen jeweils ausschließlich die englische Fassung des „Letter of Transmittal“ und des „Tax Declaration Form“ ordnungsgemäß ausfüllen, unterzeichnen und bei ihrer Depotbank schnellstmöglich einreichen. Diese wird die Dokumente ihrer Weisung entsprechend verarbeiten (Umbuchung in entsprechende Abwicklungs-Gattung mit separater ISIN und Weiterleitung der Unterlagen an die Zahlstelle). Die Unterlagen werden final in Israel durch einen sogenannten „Tax Agent“ geprüft und der anwendbare Satz israelischer Quellensteuer bestätigt. Zum Erhalt der Barabfindung im Rahmen der ersten Abwicklung voraussichtlich am 21. Juni 2017 müssen die vorgenannten Schritte von der Depotbank bis spätestens 9. Juni 2017, 18.00 Uhr MESZ umgesetzt sein. Sollten die Schritte erst danach umgesetzt werden bzw. sollte die Prüfung der Dokumente in Israel ein abweichendes Ergebnis haben, so erfolgt die Auszahlung (ggf. nach Anpassung der Dokumente) im Rahmen der finalen Abwicklung voraussichtlich am 26. Juli 2017. Es wird allen Aktionären empfohlen, sich mit ihrer Depotbank in Verbindung zu setzen, da eine Auftragserteilung ausschließlich über diese erfolgen kann. Viele Grüße Linh Chung

18.05.2017 - Frage: bet-at-home bei heutigen kursrückgang unter Berücksichtigung der gestrigen Hauptversammlung Nachkaufenswert? Dividendenabschlag schon im heutigen Kurs enthalten? Bitte um Zeitnahe Antwort. Mit freundlichen Grüssen

Antwort der Redaktion:

Ihre Anfrage haben wir im vorletzten MoneyMail behandelt – dieses sende ich Ihnen gerne im Anhang.

18.05.2017 - Frage: Sehr geehrtes ABB-Team, Sie schreiben in Ihrer heutigen Ausgabe, dass bei in letzter Zeit stark gelaufenen Titeln an Gewinnmitnahmen zu denken ist. Trifft das auch auf Süss Microtec zu (notiert 50 % über Buchwert). Danke.

Antwort der Redaktion:

Es ist immer empfehlenswert auch zumindest an Teilgewinnmitnahmen zu denken oder Ihre Gewinne mit einem Stopp abzusichern.

27.04.2017 - Frage: Wie sehen die Bewertungen bei HELIAD EQ.PARTN.KGAA (DE000A0L1NN5) aus? Sollte man eventuelle Positionen auflösen?

Antwort der Redaktion:

Wir haben Heliad in der Börsenbrief Ausgabe Nr. 12/17 als Kauf in Schwächephasen herausgestellt. Das ist auch unsere heutige Einschätzung – eher kaufen. Allerdings kommt morgen der Geschäftsbericht. Daher werden wir nächste Woche ein genaueres Update im Börsenbrief bringen.

01.02.2017 - Frage: Hi, was halten Sie von dem aktuellen Führungswechsel der GFT Technologies ? VG

Antwort der Redaktion:

Wir bewerten dies als nur wenig kursrelvant.

30.01.2017 - Frage: Nach dem starken Kursrutsch der Money Mail Empfehlung Zeal letzte Woche würde ich mich über ein kurzes Update bzgl. der weiteren Vorgehensweise freuen. Beste Grüße

Antwort der Redaktion:

Die Neubewertung der Steuersituation, die Dividendenkürzung und die Ausweitung der Wachstumsinvestitionen wurden vom Markt sehr negativ aufgenommen. Morgen wird es im Moneymail 018 ein Update zur Aktie geben.

05.01.2017 - Frage: Sehr geehrte Redaktion! Gibt es eine aktuelle Analyse zu ADESSO AG ? Ist die Zeit für einen Ausstieg gekommen? (....Vorstandsmitglied) MfG

Antwort der Redaktion:

Bitte verfolgen Sie bezüglich adesso unsere Berichterstattung im Austria Börsenbrief - zuletzt Nr. 50/16.

04.01.2017 - Frage: Aixtron Seit der INFO in der Ausgabe 50/2016 hat Aixtron zugelegt, ist ein Zukauf/Nachkauf auf Grund der Konjunkturaussicht interessant?

Antwort der Redaktion:

Bitte folgen Sie bei Aixtron den regelmäßigen Besprechungen im Austria Börsenbrief.

04.01.2017 - Frage: KHD HUMBOLDT WEDAG Diese Aktie ist seit der Empfehlung/Kauf ca. 50% zurückgekommen, was ist der Grund bzw. wie sieht die weitere Entwicklung aus - ist hier mit einer Erholung zu rechnen, bzw. sind Nachkäufe interessant?

Antwort der Redaktion:

Wir hatten vor einem Jahr erwartet, dass KHD nach den horrenden projektbedingten 2015er Verlusten operativ wieder in die Spur kommt. Diese Erwartung ging bislang überhaupt noch nicht auf, ebenso kam es noch immer nicht zu einem Squeeze Out. Zukünftig sollten die Kölner von dem zu erwartenden Absatzboom für Baustoffe durch die international angeschobenen Infrastrukturprogramme profitieren. Hoch problematisch bleibt der Einfluss des Mehrheitseigners AVIC. Bereits die 2015er Vorkommnisse inklusive der 18 Mio. Euro schweren Abschlagzahlung für KHD durch den Mehrheitseigner AVIC zeigten, dass KHD dem Mehrheitseigner zwar jede Menge Industriekontakte und Technologie-Know-How zur Verfügung stellt, KHD selbst aber in Projektausschreibungen gegenüber anderen Unternehmen (womöglich aus dem AVIC-Umfeld) immer wieder das Nachsehen hat. Hier ist nur zu hoffen, dass der chinesische Mehrheitseigner zukünftig nicht mit gezinkten Karten spielt und die außenstehenden Aktionäre am Ende fair behandeln. Dann wäre mit einer sehr deutlichen Erholung der fundamentalanalytisch weiterhin massiv unterbewerteten Aktie zu rechnen.

14.12.2016 - Frage: Cenit AG (DE0005407100) Sehr geehrte Redaktion! Cenit ist derzeit etwas zurückgekommen auf rund 19 Euro. Würden Sie hier schon wieder Einstiegs-/Kaufkurse sehen oder bleibt die Aktie für Sie auch bei diesem Kurs noch eine Halteposition. Vielen Dank! MfG

Antwort der Redaktion:

Aktuell: Halten Kaufen erst wieder leicht niedriger. Bitte verfolgen Sie die laufende Berichterstattung in unseren Diensten.

09.12.2016 - Frage: Hi, gibt es schon konkrete Hinweise bei bet@home wann diese in den S-Dax kommen? DAnke VG Müller Christian

Antwort der Redaktion:

Mit der SDax-Aufnahme kann 2017 gerechnet werden, wenn - wie wir erwarten - sich das Unternehmen operativ weiter erfreulich entwickelt.

09.12.2016 - Frage: Wie ist ihre Einschätzung der klage eines Spilesüchtigen gegen Bet at home welche vom obersten Gerichtshof wieder zurückgewiesen wurde an die erste Instanz, es besteht die Gefahr das ein Urteil entsteht das bet at home nicht wirklich die Berechtigung zum Glücksspiel besitzt und damit jede Menge Klagen vom Zaun gebrochen werden könnten. lghw

Antwort der Redaktion:

Bet-at-home: Die Klagen haben wir vielfach in der Vergangenheit mit dem Unternehmen besprochen. Momentan sehen wir insgesamt keine besonders erhöhten Risiken aus diesem einen Fall; insgesamt sinken die Rechts- und Prozessrisiken in den letzten Jahren eher.

30.11.2016 - Frage: Geschätztes AB-Team! Deutsche Pfandbriefbank - bitte um Beurteilung. Danke

Antwort der Redaktion:

Lesen Sie über Deutsche Pfandbriefbank in der MoneyMail Ausgabe Nr. 172/16 - mit dem Fazit: "Gewinne laufen lassen".

29.11.2016 - Frage: Geschätztes AB-Team! Neuigkeiten zu Nokia? (Wird vom überwiegenden Teil der Analysten zum Kauf empfohlen) Danke!

Antwort der Redaktion:

Wir haben Nokia aktuell nur neutral eingestuft. Sollte sich unsere Meinung ändern, schreiben wir diesbezüglich im Börsenbrief.

23.11.2016 - Frage: Sehr geehrte Damen und Herren! Bitte um Beurteilung der gegenwärtigen Einschätzung betreffend Titel K&S. Vielen Dank!

Antwort der Redaktion:

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus rechtlichen Gründen keine individuelle Kauf- oder Verkaufsberatung zu Aktien anbieten dürfen. Grundsätzlich können wir dennoch folgende Aussage zu K+S treffen: Wir hatten zuletzt einen Stop um 21 Euro gesetzt. Die Aktie ist demnach ausgestoppt. Langfristig bleibt die Übernahmephantasie intakt, aktuell lasten aber diverse operative Negativfaktoren auf dem Geschäft. Wenn wir den Zeitpunkt als sinnvoll ansehen, werden wir eine neue Kaufempfehlung aussprechen. Momentan ist das aber noch nicht der Fall und wir raten dazu, an der Seitenlinie zu bleiben.

08.05.2017 - Frage: Hallo liebes ABB-Team! Sie haben vor längerer Zeit IBM und COMMSCOPE zum Kauf empfohlen. Jetzt ist es bei beiden Titeln zu Kursrückgängen gekommen. Ich bitte um ein update diesbezüglich. Danke!

Antwort der Redaktion:

Bei Commscope ist der Ergebnisausweis enttäuschend ausgefallen. Der Spezialist für Netzwerkinfrastrukturlösungen legte zwar Zahlen für das erste Quartal vor, die weitgehend den Erwartungen entsprachen. Doch der Ausblick auf das Gesamtjahr wurde zurechtgestutzt. Den aktuellen Prognosen zufolge rechnet der Vorstand nur noch mit einem Umsatz von 4,9 Mrd. statt wie bisher mit 5,1 Mrd. Dollar und beim Gewinn je Aktie sollen jetzt 2,75 Dollar statt 2,95 Dollar herausspringen. Der Kurs der Aktie sackte dadurch von einem noch Anfang Mai aufgestellten Hoch von 42,32 Dollar bis auf 35,11 Dollar ab. Durch diesen Einbruch wurde der derzeit bei 33,68 Dollar verlaufende Stopp-Kurs fast gerissen. Diese Reißleine gilt es auch weiterhin zu beachten, denn wenn sie fällt, heißt es verkaufen. Doch wir hoffen darauf, dass sie hält und sich die für die Prognosesenkung verantwortlichen Gründe als vorübergehend und damit temporär erweisen. Mit Blick auf die durch schwache Quartalszahlen und Verkäufe von Warren Buffett gedrückten IBM: Wenn Sie der IBM-Kaufempfehlung in Moneymail gefolgt sind heißt es darauf zu achten, ob der momentan bei 145,56 Dollar verlaufende Stopp-Loss-Kurs unterschritten wird oder nicht. Wenn, wird die Position verkauft.

10.01.2017 - Frage: Sie empfehlen Cognex Corp. (ISIN US1924221039); ist es sinnvoll bei Nasdaq zu kaufen bzw wird das Währungsrisiko beim Kauf in Euro ausgeschaltet?

Antwort der Redaktion:

Solange das zu vertretbaren Spesen möglich ist, sollte wegen der höheren Umsätze stets an der Heimatbörse geordert werden. In diesem Fall also an der Nasdaq. Beim Kauf von Aktien in einer anderen Währung als der Heimatwährung, sprich dem Euro, gibt es immer ein Währungsrisiko, egal, ob nun an einer deutschsprachigen Börse gekauft wird oder an der Heimatbörse des ausländischen Titels. Denn die Kurse werden an der Heimatbörse gemacht.

05.01.2017 - Frage: Liebes Börsenbrief - Team. Gerne würde ich ihre Einschätzung zum Unternehmen: Emerson Radion (US2910872033) wissen. Nach meinen Berechnungen würde allein das Net Cash (inkl. Short Term Investments) einen Wert von zumindest 1,5$ pro Aktie ergeben.

Antwort der Redaktion:

Aktuell ist dieser kleine Nebenwert nicht auf unserer Beobachtungsliste und wir haben keine fertigen, fundierten Analysen dazu. Sollten unsere Analysten aber in nächster Zeit Gefallen an dieser Aktie finden, werden wir Sie gerne diesbezüglich informieren.

02.12.2016 - Frage: Technologiekonzern - Smartphone-Hersteller Huawei / gibt es für dieses Unternehmen eine Börsennotiz / wie ist Ihre Einschätzung zum Unternehmen; vielen Dank und freundliche Grüße, Roland Kleinlercher

Antwort der Redaktion:

Huawei ist kein börsenotiertes Unternehmen.

25.01.2017 - Frage: Wie schätzen Sie die derzeitige Lage für Goldaktien ein? mfG Bernhard

Antwort der Redaktion:

Wir sehen die Lage nach wie vor positiv - weil Rohstoffe und Edelmetalle in den nächsten 18 Monaten aufwärts tendieren werden. Bei Edelmetallen könnte der anziehende Zinstrend in den USA zusätzliche Impulse geben.

03.05.2017 - Frage: zu Fragen und Antworten- kann man das bitte auch wieder so einstellen, dass alle Nachrichten auf einmal mit der jüngsten Nachricht oben zu sehen sind- ohne dass ich jede Kategorie(Österr., Europa..) extra öffnen muss? Beste Grüße

Antwort der Redaktion:

Danke für Ihre Anregung! Unsere Techniker arbeiten bereits an der Umsetzung.