Facebook Pixel
Zum Hauptinhalt springen
Hansetischer Börsendienst
Börsenerfolge seit 1961 am deutschen Aktienmarkt.
Hanseatischer Boersendienst
article.title

Drohende Rezession und hohe Bewertung sind gefährliche Risikofaktoren

08.07.2019 | Hanseatischer Börsendienst Nr. 14/2019

Wir befinden uns derzeit in einer ungewöhnlichen Börsenphase, in der wir auf der einen Seite besonders in Europa bei einigen Qualitätsaktien noch sehr attraktive Bewertungsrelationen finden, auf der anderen Seite die Risiken für einen Börsencrash ungewöhnlich hoch geworden sind.

Zwei wichtige Risikopunkte:

1. An der Leitbörse USA werden die Aktien mit einem Shiller KGV (KGV der durchschnittlichen Gewinne der zurückliegenden Jahre) von 30 bewertet. Damit ist der US-Aktienmarkt derzeit 78% teurer als im langjährigen Durchschnitt.

2. Die Zinsstrukturkurve in den USA ist zumindest teilweise invers (längere Laufzeiten der Anleihen werfen niedrigere Zinsen ab, als kurzfristige Laufzeiten, siehe Chart). Diese Konstellation war häufig ein Vorbote für eine bevorstehende Rezession.

Interesse geweckt?

Sind Sie bereits Abonnent? Dann loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie noch kein Kunde sind, wählen Sie bitte aus unseren Abo-Angeboten aus:

Abonnement-Bestellung

Jahres-Abo

220,-

Bestellen

Halbjahres-Abo

120,-

Bestellen