Zum Hauptinhalt springen
Wir wissen, wie Börse geht.
Austria Börsenbrief
Austria Börsenbrief

Short-Spekulaten auf dem falschen Fuß erwischt

17.08.2022 | Austria Börsenbrief Nr. 32/2022

Eigentlich hätte der DAX angesichts der diversen Belastungsfaktoren weiter fallen können. Hiervon war auch der bekannte Investor Ray Dalio überzeugt, der Mitte Juni mit seinem Hedgefonds Bridgewater bei vielen großen deutschen und europäischen Unternehmen auf fallende Aktienkurse spekuliert hatte. Offenbar bewertet Dalio die weiteren Perspektiven nicht mehr so negativ. Jedenfalls hat er seine Wetten auf fallende Kurs deutscher Aktien weitgehend oder sogar vollständig aufgelöst. Wir meinen: Derartige Informationen über die Handlungsweise anderer Investoren, auch wenn es sich bei Dalio um einen der klügsten Köpfe der internationalen Finanzszene handelt, sollten von Anlegern nicht überbewertet werden. Sobald diese Meldungen publik geworden sind, sind diese Informationen auch bereits in die Aktienkurse eingearbeitet und haben somit keinen echten Wert mehr. Wir gehen davon aus, dass der DAX mit dem starken Anstieg der zurückliegenden Wochen diverse Investoren, die auf fallende Notierungen spekuliert haben auf dem falschen Fuß erwischt hat. Dies kann ein Grund für die zuletzt starke Erholung gewesen sein, die den DAX bis auf über 13.900 Punkte nach oben getrieben hat. Selektiv sehen wir weiterhin Kaufchancen bei einzelnen Aktien, unsere Zuversicht für die weitere DAXEntwicklung bei einem Niveau bereits wieder nahezu 14.000 Punkten hält sich nach der jüngsten Kurserholung jedoch in engen Grenzen.

Interesse geweckt?

Sind Sie bereits Abonnent? Dann loggen Sie sich bitte ein.
Wenn Sie noch kein Kunde sind, wählen Sie bitte aus unseren Abo-Angeboten aus:

Bestellung

Sollten Sie über einen gültigen Gutscheincode verfügen, können Sie diesen im nächsten Schritt entwerten.
Der Rabattbetrag wird im Warenkorb automatisch vom Gesamtbetrag abgezogen.

Jahresbezug

345,-

Monatsbezug

31,-