Zum Hauptinhalt springen
Wir wissen, wie Börse geht.
Austria Börsenbrief
Austria Börsenbrief

DAX scheint nach 1.000 Punkte-Sprint müde zu werden

10.08.2022 | Austria Börsenbrief Nr. 31/2022

Der DAX ist im zurückliegenden Monat um gut 1.000 Punkte nach oben geklettert. Doch aktuell sieht es mehr und mehr danach aus, dass der deutsche Leitindex Schwierigkeiten hat, diesen Aufwärtstrend mit unveränderter Dynamik fortzusetzen. Kurzfristig sehen wir mehr Risiken als Chancen für den deutschen Markt, obwohl die Halbjahresberichte bisher vielfach besser ausgefallen sind als befürchtet. Auf der anderen Seite sind die Risiken für die künftige Ertragsentwicklung der Unternehmen angesichts zunehmend verunsicherter Verbraucher nicht kleiner geworden. Es sieht ganz danach aus, dass wir auf ein Umfeld mit niedrigen Wachstumsraten bei gleichzeitig hoher Inflation (Stagflation) zusteuern. Dies würde kein sonderlich gutes Umfeld für hohe Renditen der Aktienanlage bieten.

Anleger sollten weiterhin insgesamt vorsichtig bleiben und bei der Aktienauswahl streng selektiv vorgehen. Ein kompletter Rückzug vom Aktienmarkt macht hingegen angesichts weiterhin deutlich negativer Realzinsen unverändert keinen Sinn. Ein Teil des eigenen Vermögens sollte in Aktien investiert sein, um eine Chance zu haben, der stetigen Geldentwertung durch Inflation zu entgehen.

Interesse geweckt?

Sind Sie bereits Abonnent? Dann loggen Sie sich bitte ein.
Wenn Sie noch kein Kunde sind, wählen Sie bitte aus unseren Abo-Angeboten aus:

Bestellung

Sollten Sie über einen gültigen Gutscheincode verfügen, können Sie diesen im nächsten Schritt entwerten.
Der Rabattbetrag wird im Warenkorb automatisch vom Gesamtbetrag abgezogen.

Jahresbezug

345,-

Monatsbezug

31,-