Zum Hauptinhalt springen
Austria Börsenbrief
Wir wissen, wie Börse geht.
Austria Börsenbrief
article.title

Anleihen mit historischen Kursverlusten

27.04.2022 | Austria Börsenbrief Nr. 17/2022

Selbst Anleihen, ansonsten ein sicherer Eckpfeiler im Depot der Anleger, erlitten im laufenden Börsenjahr einen historisch fast einmaligen Kursrutsch. Insbesondere Anleihen mit langen Laufzeiten erlitten in den zurückliegenden Monaten erhebliche Kursverluste. Ein drastisches Beispiel ist die 100jährige Österreich-Anleihe (ISIN AT0000A1XML2), die aktuell um 107,5% gehandelt wird, während die Notiz im Sommer 2021 zeitweise bei über 190% notierte. Wer hier zum falschen Zeitpunkt eingestiegen ist, hat in wenigen Monaten einen Kursverlust von 45% erlitten und damit sein Anlagekapital nahezu halbiert. Die bis 2117 laufende Anleihe bringt es bei einem Kupon von 2,1 Prozent derzeit auf eine Rendite von knapp unter zwei Prozent.

Dies zeigt: Auch nach dem jüngsten Zinsanstieg werfen selbst extrem langlaufende Anleihen nur Zinsen weit unterhalb der aktuellen Inflationsrate ab, was für langfristig orientierte Sparer weiterhin nicht attraktiv ist.

Interesse geweckt?

Sind Sie bereits Abonnent? Dann loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie noch kein Kunde sind, wählen Sie bitte aus unseren Abo-Angeboten aus:

Bestellung

Sollten Sie über einen gültigen Gutscheincode verfügen, können Sie diesen im nächsten Schritt entwerten. Der Rabattbetrag wird im Warenkorb automatisch vom Gesamtbetrag abgezogen.

Jahresbezug

345,-

Monatsbezug

31,-