Zum Hauptinhalt springen
Hanseatischer Börsendienst
Börsenerfolge seit 1961 am deutschen Aktienmarkt.
Hanseatischer Boersendienst
article.title

Nahezu vier Fünftel der deutschen Aktien in Abwärtstrends

23.05.2022 | Hanseatischer Börsendienst Nr. 11/2022

Die Schwäche am deutschen Aktienmarkt nimmt weiter zu. Mittlerweile notieren 79% der Titel unter ihrer jeweiligen gleitenden 200-Tagelinie und liegen aus technischer Sicht in Abwärtstrends. Nur noch gut ein Fünftel der Titel halten sich oberhalb ihrer eigenen 200-Tagelinien und weisen weiterhin Aufwärtstrends auf. Somit bleibt die Börsenampel glasklar auf Rot gestellt. Diese einfach konstruierte Börsenampel hat erstaunlich sinnvolle Signale in den zurückliegenden Monaten gegeben. Während des Aufwärtstrends des Börsenjahres 2021 stand sie lange Zeit zuverlässig auf Grün und bestätigte das positive Börsenumfeld, während die aktuelle Korrekturphase frühzeitig angekündigt wurde. Während unsere Leser somit frühzeitig Warnsignale erhielten, ist die Schwäche des Marktes mittlerweile offensichtlich und der allgemeine Pessimismus recht hoch. Dies könnte die Basis für eine zwischenzeitliche Kurserholung innerhalb des intakten Abwärtstrends sein. Doch nur erfahrene Trader sollten auf derartige kurzfristige Bewegungen spekulieren.

Wir raten vorerst weiterhin zu einer vorsichtigen Depotausrichtung.

Interesse geweckt?

Sind Sie bereits Abonnent? Dann loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie noch kein Kunde sind, wählen Sie bitte aus unseren Abo-Angeboten aus:

Bestellung

Sollten Sie über einen gültigen Gutscheincode verfügen, können Sie diesen im nächsten Schritt entwerten. Der Rabattbetrag wird im Warenkorb automatisch vom Gesamtbetrag abgezogen.

Jahresbezug

220,-

Monatsbezug

20,-