Zum Hauptinhalt springen
Austria Börsenbrief
Wir wissen, wie Börse geht.
Austria Börsenbrief
article.title

ProSiebenSat.1 Media ist zu tief gefallen

11.09.2019 | Austria Börsenbrief Nr. 36/2019

Eine weitere interessante Turnaround-Spekulation ist aus unse­rer Sicht ProSiebenSat.1 Media (ISIN DE000PSM7770, Euro 13,22). Ein brutaler Ausverkauf hat den Aktienkurs seit Ende 2015 von in der Spitze über 50 Euro auf derzeit nur noch gut 13 Euro zurückgeworfen. Nicht zuletzt ist der Medienkonzern damit auf dem aktuellen Kursniveau zu einem Übernahmekandidaten geworden. Der Druck sich zu größeren und schlagkräftigeren Einheiten zusammenzuschließen steigt durch die immer stär­ker werdende Online-Konkurrenz wie beispielsweise Netflix. Die Schweizer Großbank UBS hat ProSiebenSat.1 jüngst wieder auf ihre Kaufliste genommen und das das Kursziel von 16 auf 18,20 Euro angehoben, da die Aktie schlicht zu günstig sei. Dies sehen wir ebenso. So ist das KGV auf Basis der erwarteten Gewinne für das laufende Geschäftsjahr 2019 auf rund sieben abgesackt. Zudem ist dem Medienkonzern zuzutrauen, für das laufende Geschäftsjahr eine Dividende von einem Euro auszuschütten. Damit würde die Dividendenrendite bei 7,6 Prozent liegen.  Zu große Wetten würden wir hier nicht eingehen, weil immer mehr Nutzer der klassischen Fernsehkanäle zunehmend ins Internet abwandern. Doch die Übernahmephantasie in Kom­bination mit den attraktiven Fundamentaldaten nach dem ra­santen Kurseinbruch rechtfertigen den Aufbau einer kleinen, spekulativen Risikoposition...

Interesse geweckt?

Sind Sie bereits Abonnent? Dann loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie noch kein Kunde sind, wählen Sie bitte aus unseren Abo-Angeboten aus:

Abonnement-Bestellung

Jahres-Abo

315,-

Bestellen

Halbjahres-Abo

162,-

Bestellen

Quartals-Abo

84,-

Bestellen

Monatsabo

29,-

Bestellen