Facebook Pixel
Zum Hauptinhalt springen
Aktien Spezialwerte
Ihr Börsenerfolg mit werthaltigen Small Cap Investments.
Aktien Spezialwerte
article.title

HolidayCheck kauft Beach Inspector

16.01.2019 | Aktien-Spezialwerte Nr. 02/2019

HolidayCheck hat kurz vor Jahresende 2018 noch eine Über­nahme getätigt und die wesentlichen Vermögensgegenstände der Beach-Inspector GmbH übernommen. Das Online-Portal Beach-Inspector ist eine Such- und Informationsplattform rund um das Thema Strände. Urlauber können auf Beach-Inspector anhand der gewünschten Strandeigenschaften passende Ho­tel-, Pauschal- und Freizeitangebote finden und dabei auf eine Datenbasis zu rund 1.500 Stränden und 400 Orten zugreifen. Die Daten beinhalten Bewertungen von Testern vor Ort, redak­tionelle Inhalte, Fotos und Videos. HolidayCheck-CEO Chris­toph Ludmann erläutert, dass das Thema Strände auf der Ho­lidayCheck-Plattform zu den meist gesuchten und geklickten Themen zählt. „Mit dem Erwerb von Beach-Inspector können wir unseren Urlaubern noch bessere Informationen bieten und damit ihre Entscheidungsfindung beim Suchen und Finden des perfekten Urlaubs erleichtern“, so Ludmann. Über den Kauf­preis vereinbarten die beiden Unternehmen Stillschweigen.  

HolidayCheck war in der Vergangenheit mit Zukäufen sehr vorsichtig. Wir gehen daher davon aus, dass die Akquisition zu einem vertretbaren Preis erfolgte. Beach-Inspector passt her­vorragend zu HolidayCheck, denn das Bewertungs- und Bu­chungsportal kann den Nutzern damit noch bessere Inhalte zur Verfügung stellen, was HolidayCheck für Urlaubssuchende noch attraktiver macht. Wir trauen es dem hervorragend ge­führten Unternehmen weiterhin zu, die steigenden Nutzerzah­len der Webseite noch mehr als in der Vergangenheit auch in Buchungen via HolidayCheck zu übersetzen. Die aktuelle Übernahme ist ein weiterer Schritt auf dem Weg, die Nutzer­freundlichkeit der Webseite zu perfektionieren. Auch in dieser Übernahme wird die Unternehmensphilosophie des radikal an den Kundenbedürfnissen ausgerichteten Managements deut­lich: HolidayCheck soll das urlauberfreundlichste Unternehmen der Welt werden. Dass das Management selbst an diese Vision glaubt, zeigen die fortgesetzten Insiderkäufe. Vorstandsmitglied Nathan Glissmeyer kaufte kurz vor Ende des Jahres 2018 noch 30.000 HolidayCheck-Aktien und investierte rund 78.000 Euro.  

Wir stufen die Aktie weiterhin als deutlich unterbewertet ein...

Interesse geweckt?

Sind Sie bereits Abonnent? Dann loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie noch kein Kunde sind, wählen Sie bitte aus unseren Abo-Angeboten aus:

Abonnement-Bestellung

Jahres-Abo

160,-

Bestellen