Facebook Pixel
Zum Hauptinhalt springen
Money Mail
Aktiv investieren und profitieren.
Money Mail
article.title

Themen des Money Mail Nr. 149/2019

Designelement

Allgeier-Aktienkurs nähert sich seinem Rekordhoch

19.12.2019 | Money Mail Nr. 149/2019

Die Aktien von Allgeier (ISIN DE000A2GS633, 33,60 Euro) hatten wir zuletzt in Money Mail-Ausgabe 66-19 als klaren Kauf bezeichnet. Verglichen mit dem damaligen Stand von 24,40 Euro hat der Titel auch deutlich zugelegt. In den vergangenen Tagen wartete der IT-Dienstleister Allgeier auch mit Unternehmensnachrichten auf. In der einen Meldung hieß es, der Vorstand erwartet nunmehr für das laufende Geschäftsjahr 2019 ein Umsatzwachstum in der Bandbreite von 12%-15% (zuvor: 15%-20%) und somit einen Umsatz in einer Spanne von 770 Mio. bis 790 Mio. Euro. Zur Begründung verwies man auf die Restrukturierung des Geschäftsbereichs Allgeier Experts. Weil das mit der Aufgabe von margenschwachen Erlösen zu tun hat, macht das langfristig Sinn. Für das bereinigte EBITDA (vor außerordentlichen oder periodenfremden Effekten) lautet die neue Vorgabe für das Gesamtjahr 64 Mio. bis 69 Mio. Euro. Das wäre ein Plus von 18% bis 21%. Die erwartete EBITDA-Marge bewegt sich damit neu bei 8,3%-8,7%. Das vergleicht sich mit einer bisherigen Vorgabe von 6,5%-7,0%.  

Für das kommende Geschäftsjahr 2020 rechnet das Unternehmen mit einem Umsatz zwischen 820 Mio. bis 840 Mio. Euro bzw. mit einem Wachstum von 6%-8%. Das Geschäft mit niedrigen Margen im Bereich Allgeier Experts soll weiter reduziert werden. Einher geht das mit einem prognostizierten EBITDA von 90 Mio. bis 100 Mio. Euro. Das wäre gleichbedeutend mit einer bereinigten EBITDA-Marge von 11%-12%. Außerdem war am vergangenen Freitag in einer zweiten Nachricht davon die Rede, dass die zentrale Kreditfazilität von bis zu 228 Mio. Euro neu abgeschlossen wurde. Damit stellt man die langfristige Finanzierung auf eine neue Basis und es ergibt sich neuer Freiraum für künftige Akquisitionen und Investitionen. Analysten sehen den Gewinn je Aktie bis 2021 auf 2,20 Euro steigen. Damit ergibt sich aus unserer Sicht gemessen an den guten Wachstumsaussichten eine noch weiter ausbaufähige Bewertung. Folglich sollten Positionen weiter gehalten werden.

Interesse geweckt?

Sind Sie bereits Abonnent? Dann loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie noch kein Kunde sind, wählen Sie bitte aus unseren Abo-Angeboten aus:

Abonnement-Bestellung

Jahres-Abo

257,-

Bestellen

Halbjahres-Abo

144,-

Bestellen