Zum Hauptinhalt springen
Money Mail
Aktiv investieren und profitieren.
Money Mail
article.title

Lange Börsenphase ohne 5%-Korrektur ist für sich alleine betrachtet noch kein Grund zur Sorge

15.07.2021 | Money Mail Nr. 082/2021

Es mag zwar eine Tautologie und somit eine stets gültige Aussage sein, aber das lustig klingende Sprichwort "Das bullischste, was der Markt tun kann, ist nach oben zu gehen", birgt natürlich mehr als nur einen wahren Kern. Am 12. Juli schloss der S&P 500 Index wieder einmal auf einem Allzeithoch - es war das 19. Mal in diesem Jahr. Es war auch der 174. Tag ohne eine Korrektur von mehr als 5% - die zweitlängste Serie der letzten 10 Jahre und 328 Tage ohne eine 10%ige Korrektur - die drittlängste Serie im gleichen Zeitraum. Sollte sich die Serie bis zum 2. Juni 2022 fortsetzen, wäre dies die längste Serie ohne eine 5%ige Korrektur, rechnet der US-Finanzdienstleister Ned Davis Research basierend auf historischen Daten vor. Die dortigen Analysten weisen in diesem Zusammenhang auch darauf hin, dass das Ausbleiben einer Korrektur alleine kein Grund, um bärisch zu werden. Gleichzeitig verstehen die Experten aber auch das ungute Gefühl, das bei nicht wenigen Marktteilnehmern mit der langen Gewinnserie einhergeht. Zumal es auch nicht schwer fällt, einige Argumente zu finden, die für ein Ende der Erfolgsserie sprechen. Weil es gleichzeitig aber auch gute Gründe für deren Fortsetzung gibt, macht es Sinn, in diesem Zusammenhang auch nach Orientierung basierend auf Vergangenheitserfahrungen zu suchen. Dabei hilft eine Rückbetrachtung von Bespoke Research. Denn wie dieser US-Finanzdienstleister ermittelt hat, reichte es in den bisher 14 Jahren, in denen der S&P 500 Index in den ersten 6 Monaten eines Jahres keinen Rückschlag von mehr als 5% erlebte, in 13 Fällen im zweiten Halbjahr zu weiteren Gewinnen. Wie die Grafik (diese finden Sie in der aktuellen Ausgabe) zeigt, beliefen sich diese im Schnitt auf plus 10,2%, wobei es das einzige Minus in den zweiten 6 Monaten für den S&P 500 Index im Jahr 1986 mit einem Verlust von 3,5% gab.

Interesse geweckt?

Sind Sie bereits Abonnent? Dann loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie noch kein Kunde sind, wählen Sie bitte aus unseren Abo-Angeboten aus:

Bestellung

Sollten Sie über einen gültigen Gutscheincode verfügen, können Sie diesen im nächsten Schritt entwerten. Der Rabattbetrag wird im Warenkorb automatisch vom Gesamtbetrag abgezogen.

Jahresbezug

257,-

Monatsbezug

24,-