Zum Hauptinhalt springen
Austria Börsenbrief
Wir wissen, wie Börse geht.
Austria Börsenbrief
article.title

ATX notiert bereits gut 5% unter Jahreshoch

21.07.2021 | Austria Börsenbrief Nr. 28/2021

In der Vorwoche haben wir bereits darauf hingewiesen, dass die Börse Wien im internationalen Vergleich an Stärke verliert und dass die im ATX hoch gewichteten Finanztitel sowie Industrieaktien wieder verstärktem Gegenwind ausgesetzt sind. Dieser Trend hat sich fortgesetzt. Die Börse korrigierte weiter und der ATX rutschte zuletzt auf 3.366 Punkte ab und notiert damit bereits 5,5 Prozent unter dem Mitte Juni erzielten Jahreshoch. Es sieht derzeit so aus, dass die global wieder steigenden Corona-Zahlen trotz der Impffortschritte für Verunsicherung sorgen und Investoren bezüglich der konjunkturellen Aussichten zumindest teilweise weniger zuversichtlich gestimmt sind als noch Wochen zuvor. Aus technischer Sicht hat sich das Börsenumfeld zunächst eingetrübt, obwohl der Anlagedruck der Anleger in einem Nullzinsumfeld und bei einer Juni-Inflationsrate in Österreich von unverändert 2,8 Prozent weiterhin hoch bleibt. Wer sich nicht in Aktien traut, wird bei dieser klar über dem Zinsniveau liegenden Preissteigerungsrate einen stetigen Kaufkraftverlust erleiden. Dies dürfte dafür sorgen, dass weiterhin beträchtliche Anlagegelder von den Sparern an den Aktienmarkt umgeschichtet werden, was das Korrekturpotential begrenzen dürfte. Dennoch sind die Risiken zuletzt gestiegen. Der zuvor klare Aufwärtstrend des ATX ist aus kurzfristiger Sicht zunächst gebrochen.

Interesse geweckt?

Sind Sie bereits Abonnent? Dann loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie noch kein Kunde sind, wählen Sie bitte aus unseren Abo-Angeboten aus:

Bestellung

Sollten Sie über einen gültigen Gutscheincode verfügen, können Sie diesen im nächsten Schritt entwerten. Der Rabattbetrag wird im Warenkorb automatisch vom Gesamtbetrag abgezogen.

Jahresbezug

345,-

Monatsbezug

31,-