Der Internationale. Global in Gewinner-Aktien investieren
Erfolgreiche Geldanlage mit unserem neuen Börsenbrief DER INTERNATIONALE. Folgen Sie unserer klaren Strategie (mit Stopp-Loss Kursen) und investieren Sie global in Gewinner-Aktien! Setzen Sie auf Aktien mit guter Anlagestory/Kurskatalysator, starke Charts und vernünftige Bewertung - aus allen Branchen.

DER INTERNATIONALE - unser neuer Börsenbrief startet per 13. November 2018

Folgen Sie unserer klaren Strategie und investieren Sie global in Gewinner-Aktien

 

In unserem neuen Börsenbrief  DER INTERNATIONALE führen wir die beiden Börsenbriefe ROHSTOFFE & MEHR und HANSEATISCHER BÖRSENDIENST INTERNATIONAL zusammen.

Federführend verantwortlich für den neuen Börsenbrief DER INTERNATIONALE wird unser langjähriger Mitarbeiter Dipl. Kfm. Jürgen Büttner sein, der auch überwiegend für die herausragende Performance des HB INTERNATIONAL von durchschnittlich +27,8% pro Jahr seit 1999 verantwortlich ist.

Von dieser Maßnahme versprechen wir uns zum einen ein noch besseres zur Geltung bringen der Stärken unserer Redaktion. Zum anderen lässt ein kombinierter Ansatz, der auf die in den vergangenen Jahren an den Finanzmärkten vorherrschenden Trends ausgerichtet ist, ein verbessertes Gesamtprodukt erwarten.

Anlagestrategisch folgen wir einer klar strukturierten und einfach nachzuvollziehenden Strategie. Wir setzen auf Gewinner-Aktien. Um diese ausfindig zu machen, achten wir als Hauptauswahlkriterien auf eine runde Anlagestory, eine moderate Bewertung, auf viel Qualität in der Bilanz und beim Geschäftsmodell sowie auf ein ansprechendes Chartbild.

Das heißt, wir suchen nach Aktien, die sowohl Value, Growth, Momentum als auch Quality bieten und somit Wesensmerkmale, die den vier bekanntesten Anlagestilen zuzuordnen sind. Wobei es sich bei diesen vier Anlagestrategien um jene handelt, die viele professionelle Marktteilnehmer bei der Performance-Jagd als am vielversprechendsten einstufen.

Der Clou unserer Vorgehensweise ist, dass wir nicht nur auf einen dieser Erfolgsfaktoren Wert legen, sondern im Idealfall gleich auf alle vier. Das heißt, die Messlatte für eine Qualifikation liegt so hoch, dass in der Regel nur Gewinner-Aktien den Sprung darüber schaffen, während Verliereraktien scheitern.

Dieses scheuklappenfreie Vorgehen unterscheidet uns übrigens von vielen anderen Investoren. Denn diese sind sehr oft nur auf einen Anlagestil fokussiert. Selbst gegenüber unseren eigenen anderen Verlagsprodukten ergibt sich daraus ein Alleinstellungsmerkmal.

Ebenfalls sehr wichtig: Wir sind selbst im Falle einer enttäuschenden Entwicklung bei einem Favoriten gerüstet. Denn zu unserer Strategie gehört auch der konsequente Verkauf von Titeln, die dem Ruf als Gewinner-Aktien nicht gerecht werden. Eine Vorgehensweise, die das Durchschleppen von Depotleichen verhindert. Zudem dient es der Risikominimierung – ein für uns ebenfalls sehr wichtiger Aspekt.

Letztlich heißt das nichts anderes, als dass wir das an der Börse bekanntlich oftmals hinderliche eigene Ego austricksen. Denn sowohl beim Kauf- als auch beim Verkaufsprozess sind klaren Regeln folgende Automatismen eingebaut, die persönliche Befindlichkeiten eliminieren.

Geografisch und thematisch sind wir dagegen offen. Keine Rolle spielt es für uns, ob ein Titel zu einem Index gehört oder nicht und ob er als Standard- oder als Nebenwert einzustufen ist. Bei entsprechenden Gewinner-Genen kommen theoretisch selbst ETFs und Fonds als Depot-Beimischung in Frage. Natürlich werden wir auch weiterhin Aktien aus dem Rohstoffbereich empfehlen.

Wir sind davon überzeugt, dass es sich für Sie lohnen wird, künftig der Strategie von DER INTERNATIONALE zu folgen.

Freuen Sie sich auf unsere neuen Anlageideen!

Ihr Börsenbrief Team