Anlagekonzept: Aktien-Spezialwerte

AKTIEN-SPEZIALWERTE konzentriert sich auf werthaltige Small Cap Investments und liefert tiefgehende Analysen aus der deutschen Nebenwerteszene. Wir verstehen uns als Experten für Sondersituationen, Zukunftswerte, Turnarounds und andere Spezialwerte, die extreme fundamentale Unterbewertungen und deutlich überdurchschnittliche Chance-/Risikoprofile aufweisen. Es hat sich bewährt, auf der Suche nach hervorragenden Investitionschancen vor allem außerhalb ausgetretener Pfade zu wandeln. Unentdeckte Perlen, die günstig bewertet sind und trotzdem strengen Qualitätskriterien genügen, sind zwar nur selten zu finden. Doch die erhöhte Mühe solche Titel ausfindig zu machen zahlt sich aus, insbesondere wenn abseits des hektischen Tagesgeschäfts, antizyklisch und mit langem Atem investiert wird.

 

Den „Small Cap Effect“ nicht unterschätzen

 

Wir verstehen werthaltiges Investieren als Gegenpol zur schnellen Zockerei. Unsere Fokussierung auf kleine Titel steht dieser Ausrichtung nicht im Wege – im Gegenteil. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen seit Jahrzehnten, dass Small Caps bessere Renditen als Big Caps abwerfen. Dieser empirisch hinlänglich belegte und in der ökonomischen Forschung als „Small Cap Effect“ bekannte Zusammenhang sorgt dafür, dass Nebenwerteinvestoren auf lange Sicht einen systematischen Vorteil gegenüber jenen Anlegern haben, die vor allem auf die bekannten Namen setzen. Und wer nicht einfach nur auf „klein“ setzt, sondern zudem die bilanziell soliden und fundamental klar unterbewerteten Small Caps mit überzeugendem Geschäftsmodell heraus pickt („Small Value“), kann erhebliche Überrenditen erwirtschaften. Bei all dem ist zu bedenken, dass die Spannbreite zwischen Kursrakete auf der einen Seite und Rohrkrepierer auf der anderen Seite bei den Nebenwerten noch größer ist als beispielsweise im Dax. Demnach ist die treffsichere Einzeltitelauswahl bei Nebenwerten noch wichtiger für den Erfolg.

 

Wie lohnend eine systematische Auswahl attraktiver Nebenwerte sein kann, belegt die überdurchschnittliche Performance unserer Empfehlungsliste seit nunmehr rund acht Jahren. Die Durchschnittsperformance sämtlicher vergangener Empfehlungen, die inzwischen geschlossen wurden, liegt bei +70% pro Position. In diesem Durchschnittswert sind auch sämtliche Verlustpositionen enthalten! Unsere laufenden Empfehlungen stehen aktuell (Stand: Anfang Oktober 2016) sogar mit einem Plus von durchschnittlich 210% zu Buche, obwohl darin die bislang enttäuschend gelaufenen, als auch die erst kürzlich vorgestellten Titel eingeschlossen sind. Bei unseren älteren Empfehlungen, die im Laufe der Zeit schon reifen konnten und die nun auch zunehmend Aufmerksamkeit von der breiten Anlegermasse bekommen, stehen inzwischen Verdrei- bis Verzwölffachungen zu Buche. Solch starke Gesamtrenditen aus Dividenden und Kursgewinnen werden am Ende nicht bei jeder einzelnen Empfehlung zu erzielen sein, aber wir sind zuversichtlich, auch in Zukunft insgesamt klar überdurchschnittliche Ergebnisse zu erzielen.

 

Wir favorisieren Small Caps, weil es gerade in der zweiten Reihe höchst attraktive Unternehmen gibt, die einerseits schon über eine hohe Substanz verfügen, andererseits aber auch noch deutliche Wachstumsmöglichkeiten aufweisen. Oftmals handelt es sich um große Mittelständler, die zwar der breiten Öffentlichkeit weitgehend unbekannt sind, aber in ihrer Branche europäische oder weltweite Marktführer sind. Diese so genannten Hidden Champions, die durch besonderes Know-how und eine hohe Innovationskraft in Nischenmärkten erfolgreich sind, werden in der Wirtschaftspresse jedoch kaum beachtet. Als Anlageziele bieten viele dieser Unternehmen jedoch erheblich bessere Chancen als etablierte DAX-Konzerne und können häufig zu deutlich attraktiveren Bewertungen gekauft werden.