Facebook Pixel
Zum Hauptinhalt springen
Money Mail
Ihre just-in-time Börsennews per Email für die schnellen Börsengewinne.
Money Mail
article.title

Themen des MoneyMail Nr. 150/2018

Designelement

Allgeier mit starker 2019er Prognose

12.12.2018 | MoneyMail Nr. 150/2018

In den letzten Monaten waren umfangreiche Insiderkäufe  bei Allgeier (ISIN DE000A2GS633, Euro 27,30) zu beobachten, die sicherlich dabei halfen, die Aktie noch lange Zeit im Aufwärtstrend zu halten, als viele andere Nebenwerte schon charttechnische Schwäche zeigten. Die extreme allgemeine Marktschwäche der letzten Wochen hat inzwischen aber auch die Allgeier-Aktie in Mitleidenschaft gezogen, so dass die Aktie unter ihren 200-Tage-Durchschnitt gefallen ist und ihren Aufwärtstrend zunächst gebrochen hat. Das hält die Insider aber nicht vom Kaufen ab. Allein seit dem 20. November hat die Nectorplan Ltd., einer dem Allgeier-Aufsichtsratschef Detlef Dinsel nahestehenden Gesellschaft weitere vier Käufe in fallende Kurse hinein vorgenommen im Volumen von knapp 300.000 Euro. Schon im Oktober hatte Dinsel rund 725.000 Euro in Allgeier-Aktien investiert. Solche Summen stellen bei einem vergleichsweise unbeachteten Nebenwert doch ein recht aussagekräftiges Signal dar. 

Gestern Abend meldete Allgeier auf Basis der vorläufigen Konzernzahlen für Oktober 2018 einen Forecast auf das Jahresende 2018 sowie gab die Konzernplanung für das Jahr 2019 bekannt. Zunächst zum laufenden Jahr, für das im 2017er Geschäftsbericht ein Konzernumsatzwachstum zwischen 18% und 23% und eine EBITDA-Marge zwischen 6,0% und 6,5% prognostiziert wurde. Nunmehr sieht der Vorstand die genannten Ziele wie folgt erreicht: Für den Gesamt-Konzern (fortgeführte und nicht-fortgeführte Geschäftsbereiche) soll das Umsatzwachstum 22% und das Wachstum der Wertschöpfung 27% betragen. Die EBITDA-Marge wird voraussichtlich bei 6,5% liegen, allerdings nur bereinigt um außerordentliche und periodenfremde Effekte. Unbereinigt wird die EBITDA-Marge mit 5,1% erwartet. Somit wird das Jahr 2018 voraussichtlich mit einem Umsatz von 700 Mio. Euro, einem EBITDA von 35,6 Mio. Euro und einem um außerordentliche und periodenfremde Effekte bereinigten EBITDA von 45,4 Mio. Euro abgeschlossen.

Für das Geschäftsjahr 2019 wird ein Umsatzwachstum um 17% auf rund 820 Mio. Euro und ein Anstieg der EBITDA-Marge auf 6,5% bis 7,0% erwartet,...

Interesse geweckt?

Sind Sie bereits Abonnent? Dann loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie noch kein Kunde sind, wählen Sie bitte aus unseren Abo-Angeboten aus:

Abonnement-Bestellung

Jahres-Abo

257,-

Bestellen

Halbjahres-Abo

144,-

Bestellen