Zum Hauptinhalt springen
Aktiv investieren und profitieren.
Money Mail
Money Mail

Edward Lifesciences hat zu kämpfen

25.09.2022 | Money Mail Nr. 114/2022

Unser Mitfavorit Edwards Lifesciences (ISIN: US28176E1082 – 85,22 Dollar, 86,50 Euro) wartete am 28. Juli mit schlechten Nachrichten auf. Denn der Vorstand senkte da die Prognose für die Umsatzspanne im laufenden Geschäftsjahr auf 5,35 Mrd. bis 5,55 Mrd. Dollar von zuvor 5,5 Mrd. bis 6,0 Mrd. Dollar. Zudem rechnet man nur noch mit einem bereinigten Gewinn je Aktie am unteren Ende der Prognosespanne von 2,50 bis 2,65 Dollar. Das Management machte eine schlechtere Prognose für das Umsatzwachstum im zweiten Halbjahr für die Senkung der Prognose verantwortlich.

Den Aktienkurs des Anbieters von patientenorientierten Innovationen für strukturelle Herzkrankheiten und für die Überwachung in der Intensivpflege hat das ausgebremst. Für den Wert sprechen aus unserer Sicht aber nach wie vor die in den nächsten Jahren als gut einzustufenden Geschäftsaussichten.

So treibt die Gesellschaft im aufstrebenden und schnell wachsenden Bereich der Transkatheter-Trikuspidal- und Mitralklappen-Therapien (TMTT) die Kommerzialisierung in Europa weiter voran und macht Fortschritte bei fünf Zulassungsstudien. CFRA Research geht davon aus, dass im Jahr 2022 erste Ergebnisse zu mehreren TMTTZulassungsstudien vorgelegt werden.

Außerdem rechnen die Analysten bei dem zitierten US-Finanzdienstleister damit, dass Edwards Lifesciences den TMTTUmsatz im Jahr 2022 auf eine Spanne von 140 Mio. bis 170 Mio. Dollar steigern kann. Bis zum Jahr 2028 soll der TMTTMarkt allgemein auf ein Volumen von über 5 Mrd. Dollar kommen und man traut dem Unternehmen zu, da dann einer der beiden Hauptakteure zu sein.

Als Pluspunkt ist außerdem eine starke Bilanz zu nennen, da diese zu erheblicher finanzieller Flexibilität verhilft. Die Bewertung ist mit einem geschätzten KGV von fast 35 für 2022 zwar optisch betrachtet kein Schnäppchen. Der Multiplikator bewegt sich damit aber sogar etwas unter dem eigenen historischen Zehnjahresdurchschnitt und muss auch in Relation zu den sehr soliden Wachstumsaussichten gesehen werden.

Das sind jene Überlegungen, die uns primär dazu bringen, an diesem in Money Mail-Ausgabe 149-21 zu Notierungen von 122,12 Dollar bzw. von 108,65 Euro vorgestellten Wert weiter festzuhalten. Wer rein charttechnisch motiviert agiert, zieht allerdings die Reißleine, weil neue Zwischentiefs gerade frische prozyklische Verkaufssignale generiert haben. Wir hoffen jedoch darauf, dass es nach dem Ende des Zinserhöhungszyklus mit den Kursen von geschäftlich sehr gut aufgestellten Werten wie Edwards Lifesciences auch wieder deutlich aufwärts geht und so ein bewiesener langer Atem doch noch belohnt wird.

Interesse geweckt?

Sind Sie bereits Abonnent? Dann loggen Sie sich bitte ein.
Wenn Sie noch kein Kunde sind, wählen Sie bitte aus unseren Abo-Angeboten aus:

Themen des Money Mail Nr. 114/2022

Designelement

Bestellung

Sollten Sie über einen gültigen Gutscheincode verfügen, können Sie diesen im nächsten Schritt entwerten.
Der Rabattbetrag wird im Warenkorb automatisch vom Gesamtbetrag abgezogen.

Jahresbezug

257,-

Monatsbezug

24,-